UMBAUARBEITEN BARBAROSSA THERMEN

Wasserratten müssen nicht mehr auf dem Schwimmgenuss verzichten

Die Wasserratten müssen nicht mehr auf dem Schwimmgenuss in den BarbarossaThermen in Göppingen verzichten. Seit Anfang Oktober sind die Türen der Badearena wieder offen. Mit der Fertigstellung der ersten Umbauetappe des Hallenbads stehen den Besuchern der Barbarossa-Thermen die komplett sanierten Schwimmer- und Nichtschwimmerbecken sowie die neuen sanitären Einrichtungen zur Verfügung. Die 709 Quadratmeter große Wasserfläche mit Tiefen von 60 Zentimeter bis 4 Meter bieten wieder Schwimm- und Planschvergnügen für Groß und Klein, ebenso die Sprunganlage mit Sprunghöhen von einem, drei und fünf Metern.

Was wurde gemacht? In beiden Becken und an den Beckenumgängen wurden zunächst komplett die Fliesen entfernt. Es mussten aufwendige bautechnische Maßnahmen zum kathodischen Korrosionsschutz ergriffen werden. Die Bausubstanz der Becken aus Stahlbeton ist damit über weitere Jahrzehnte gesichert. In die so vorbereiteten Betonbecken konnte die neuen Edelstahlauskleidung Stück für Stück eingebaut und verschweißt werden. Im gleichen Zuge erfolgte der Umbau der alten „Wiesbadener Rinne“ für den Ablauf des Beckenwassers in eine moderne Überlaufrinne. Damit liegt die Wasseroberfläche höhenmäßig auf dem Niveau des Beckenumgangs. Von Anfang an wurde ein besonderes Augenmerk auf das Längenmaß des Schwimmbeckens gelegt. Auch zukünftig wird Schwimmsport unter Wettbewerbsbedingungen möglich sein.

Im Umfeld der Becken wurde parallel abgebrochen und erneuert: Die Tribüne ist Geschichte und hat einer neuen Galerie Platz gemacht. Der Bereich ist über eine Treppe vom Beckenumgang aus erreichbar. Er bietet einen guten Überblick über das Bad und lädt zum „Chillen“ ein. Duschen und Toiletten zeigen nach ihrem Neubau räumliche Großzügigkeit. Bis Ende des Jahres entsteht zunächst der Rohbau für die Neugestaltung der Bereiche Eingang/Kasse, Umkleiden und Eltern/Kind. Der vollständige Ausbau wird im Sommer 2019 abgeschlossen sein.

 

Kategorien
Firmen der Region

VERWANDT

  • KUGA FÜR ALLE

    Der neue Kuga ist das erste SUV-Modell von Ford und ein absolutes Need-to-have. Neben einem frischen Design verfügt er nun über fortschrittliche Assistenzsysteme sowie ein umfangreich mit Hybridantrieben ergänztes...
  • NEUE DIMENSIONEN DER RAUMGESTALTUNG

    Seit 20 Jahren arbeitet Tim Langpaul mit unterschiedlichen Techniken. Er ist ein Meister seines Faches, wenn es um kreative Raumgestaltung geht. Er ist ein Allrounder im Handwerk und gestaltet...
  • MÖBEL, SCHNÄPPCHEN, UNIKATE & RARES

    „Die Wiederverwendung von Ressourcen schont nicht nur den Geldbeutel, sondern auch die Umwelt“, betont Ali Nagelbach. Seit 1993 leitet er die Möbelbörse. Das Sozialunternehmen a.l.s.o. e.V. bietet seit fast...
  • DON’T PANIC

    Nase-Mund-Schutz ist im ÖPNV und beim Einkaufen Pflicht. Man könne damit auch gut aussehen, sagt Manuel Offenhäuser. Er produziert Mund-Nasen-Masken in knallbunten Farben und witzigen Motiven. Im Straßdorfer Unternehmen...