DON’T PANIC

Masken gegen die Panik!

Nase-Mund-Schutz ist im ÖPNV und beim Einkaufen Pflicht. Man könne damit auch gut aussehen, sagt Manuel Offenhäuser. Er produziert Mund-Nasen-Masken in knallbunten Farben und witzigen Motiven.

Im Straßdorfer Unternehmen werden Textilien veredelt. Bekannt wurde der Gmünder Hersteller durch sein Label „Uncivilized“. Der Name steht für einzigartige Streetwear, die durch ihren coolen Style besticht. Außerdem produzierte Manuel Offenhäuser auch Textilien für Schulen oder Unternehmen. Dieses Geschäft laufe auch weiter, so Offenhäuser, die Schwerpunkte werden sich laut seiner Aussage zukünftig jedoch verändern. Immens gestiegen sei hingegen die Nachfrage der Masken. Seit Beginn der Corona-Pandemie gehe es in seiner Firma rund. Er habe sich intensiv mit dem Thema auseinandergesetzt. Sein Ziel: weniger Panik, mehr lockerer Lifestyle. Und das kommt nicht nur bei Kindern und Jugendlichen gut an. Sein Lifestyle-Produkt, die Anti-Panik-Maske sei Handarbeit und werde in Giengen gewoben, die weißen Bänder bei Göppingen zurechtgeschnitten. Der Stoff selbst werde zweilagig verarbeitet und besteht zu 65 Prozent aus Polyester und zu 35 Prozent aus Baumwolle. Neu ist das Schnellverschlusssystem mit Kordelstopper, das praktischer als ein Gummiband sei. Die Maske könne man bei 90 Grad waschen, ausreichen würden aber ebenso 60 Grad. Trotz des bunten Aufdruckes bleibe die Maske atmungsaktiv. Bei einer Bestellmenge ab 25 Masken, könne der Kunde das Motiv selbst wählen. Ob mit oder ohne Werbebotschaft, das entscheide der Kunde. Eine Maske im Einzelhandel schlägt mit 14,99 Euro zu Buche, für Wiederverkäufer und Unternehmen gelten andere Preisstaffeln. Offenhäuser produziert auch für Schulen und gemeinnützige Organisationen. Mittlerweile beschäftigt Offenhäuser zwei Angestellte und mehrere 450-Euro-Jobber. Im Moment hat er 21 Motive im Angebot. Darunter sind verschiedene Gesichter, StarWars, Marilyn Monroe oder einfach nur der Slogan: Don’t panic. Einige Supermärkte führen den Mund-Nasen- Schutz bereits im Sortiment, dort kann der Nase-Mund-Schutz auch einzeln verpackt erworben werden. Offenhäuser betont, dass es allerdings kein medizinisches, zertifiziertes Produkt sei und selbstverständlich sei das Produkt aufgrund von Hygiene und Gesundheitsschutz vom Umtausch ausgeschlossen.

MANUEL OFFENHÄUSER
GMÜND-Shirt
Heldenbergstaße 28/1
73529 Schwäbisch Gmünd
Telefon: 0 7171 – 8091309
E-Mail: info@gmünd-shirt.de
www.lifestyle-maske.de

 

Kategorien
Aus der RegionFirmen der Region

VERWANDT

  • HEIRATEN IN ZEITEN VON CORONA FÜNF FRAGEN AN EINE STANDESBEAMTIN

    Die Corona-Pandemie hat die Pläne vieler Brautpaare durchkreuzt und einige haben ihre Hochzeit aufgrund der Lage verschoben. In Abtsgmünd gaben sich im Jahr 2020, 49 Brautpaare das Ja-Wort. Wir...
  • VIELFALT FÜR DIE SINNE

    Wie kommt‘s, dass eine Tübingerin und ein Rheinländer im eher abgeschiedenen Bühler heimisch werden? Der Charme des Fabrikles war wohl schon immer da, als beide sich vor über 20...
  • FRISCHEKICK FÜR DIE HAUT

    Eine gesunde Haut und ein strahlendes Hautbild sind ein essenzieller Bestandteil eines gepflegten Äußeren. Das Kosmetik-Institut von Wanda Bergen und Lilli Friesen in der Gmünder Innenstadt bietet derma-kosmetische Kombinationsbehandlungen...
  • LEISTUNG LOHNT SICH

    Berater gibt es unzählige in Banken und Versicherungen, doch Andrea und Volker Schmid sind frei von diesen Branchengrenzen. Ihre Kunden profitieren von fein aufeinander abgestimmten Lösungen von Banken, Bausparkassen,...