The American Tribal Love-Rock Musical

Mittwoch, den 2. Mai, Aalen in die Stadthalle. 20 Uhr geht’s los!

Das Musical HAIR gilt bis heute als Meilenstein des Musiktheaters. Die Vorlagen zu HAIR entstanden durch Gerome Ragni und James Rado und wurden von Galt MacDermot musikalisch inszeniert. Das Musical wurde nicht nur vier Jahre lang ohne Unterbrechung am Broadway gespielt, sondern war weltweit erfolgreich. Jetzt ist Hair wieder live zu erleben und kommt am Mittwoch, den 2. Mai auch nach Aalen in die Stadthalle. Um 20 Uhr geht’s los!

Esoterik, Räucherstäbchen, LSD und freie Liebe. Das sind die ausschlaggebenden Attribute der Blumenkinder. In HAIR sucht die Hippiebewegung der 68er ein neues Lebensgefühl, eine Gesellschaft jenseits von Krieg, Rassentrennung und Autorität, eine Ära im Zeichen von “Aquarius”. Im Mittelpunkt der Geschichte stehen der aus patriotisch-bürgerlichen Verhältnissen kommende Claude H. Bukowski und die Hippie-Truppe von George Berger und seinen Freunden. Der zu seiner Einberufung nach New York gereiste Claude wird durch seine Erfahrungen mit Berger und seiner Freundin Sheila und seiner konservativen Herkunft in einen inneren Konflikt getrieben. Soll er seine pazifistischen Ideale ignorieren und als Soldat in Vietnam kämpfen und  sogar sein eigenes Leben riskieren? Oder verweigert er seinen Dienst und nimmt eine Gefängnisstrafe und gesellschaftliche Ächtung in Kauf?

Auch heute, fast 50 Jahre nach seiner Uraufführung, ist dieses Musical noch immer aktuell, denn die Welt ist von einer Ära des Friedens und der Gewaltlosigkeit noch immer weit entfernt. HAIR setzt sich ungeschminkt mit dem Moralkodex und den Zwängen und Tabus der bürgerlichen Gesellschaft auseinander und zeigt insbesondere die Sinnlosigkeit jeglicher Gewalt auf. Der Protest der Hippies gegen erstarrte Gesellschaftsformen und die Auswüchse menschlicher Unzulänglichkeit vollzieht sich stets im Rahmen der Gewaltlosigkeit. Diese Ablehnung der Gewalt wird durch eine Schlüsselszene in HAIR symbolisiert: dem Verbrennen der Einberufungsbescheide. Stellvertretend für alle Menschen, denen sie Vorbild sein wollen, haben sich die Hippies von allen einengenden Normen befreit und als ihr oberstes Ideal das Glück des Menschen gesetzt.

HAIR – das ist nicht nur eine brillante Show aus Tanz, Musik und farbenfrohen Kostümen, sondern gleichzeitig eine unterhaltsame und dramatische Geschichtsstunde. Tiefsinnige Lyrik, atemberaubende Lieder und Choreografien machen HAIR zu einem unvergesslichen Ereignis.

Karten gibt es in Aalen beim RMS Reisebüro, beim WZ Ticketservice und der Tourist Information, in Schwäbisch Gmünd beim i-Punkt, in Heidenheim beim Ticketshop  im Pressehaus und bei den weiteren bekannten Vorverkaufsstellen sowie unter www.provinztour.com.

Ticket Hotline 07361/6735. Kinder unter drei Jahren haben auch in Begleitung eines Erwachsenen keinen Zutritt.

Kategorien
Aus der RegionEventsKultur

VERWANDT

  • SELTSAME SPEZIES

    Eine traurige Zahl. Weltweit hat das Corona-Virus hunderttausende Menschen dahingerafft oder zumindest ihren Tod mitverschuldet. Überwiegend Ältere; doch auch Jüngere sind Covid-19 zum Opfer gefallen. In der Regel, weil...
  • HEIRATEN IN ZEITEN VON CORONA FÜNF FRAGEN AN EINE STANDESBEAMTIN

    Die Corona-Pandemie hat die Pläne vieler Brautpaare durchkreuzt und einige haben ihre Hochzeit aufgrund der Lage verschoben. In Abtsgmünd gaben sich im Jahr 2020, 49 Brautpaare das Ja-Wort. Wir...
  • VIELFALT FÜR DIE SINNE

    Wie kommt‘s, dass eine Tübingerin und ein Rheinländer im eher abgeschiedenen Bühler heimisch werden? Der Charme des Fabrikles war wohl schon immer da, als beide sich vor über 20...
  • AUS DEM LEBEN EINES REDAKTEURS

    Timo Lämmerhirt berichtet in seinem Buch davon, wie sich seine Arbeit bei der lokalen Tageszeitung durch die Krise plötzlich veränderte, denn als Sportredakteur gab es für ihn schlichtweg kaum...