RCMP meets Ostalb

Ruasgugga in neuem Gewand

Die bekannten Guggenmusiker tragen 2017 und 2018 die Uniformender berühmten Staatspolizei und präsentieren Kanada, das in diesem Jahr seinen 150. Geburtstag feiert, musikalisch.

Alle zwei Jahre statten sich die Oschtalb Ruassgugga, die im Jahr 1978 nach dem Vorbild der Gruppen der Basler Fasnet gegründet wurden, mit einem neuen Häs aus. Häs bedeutet, neben dem Kostüm, oftmals in Form einer Uniform, gibt es auch eine Maske. Bei einem Herbst-Probenwochenende wurde im Jahr 2014 beschlossen, den Vorschlag von Marc Strobel, einem Gründungsmitglied der Gruppe umzusetzen und die berühmte kanadische Staatspolizei, die Royal Canadian Mounted Police darzustellen. Kostüme nähen war angesagt und die Larven, die Masken gestalten, was in Lörrach passierte.

Und was die Oschtalb Ruassgugga im Jahr des 150. Geburtstag präsentierten, das würde sicherlich auch
viele Menschen in Kanada begeistern. Die schrägen Musiker präsentieren die „königliche kanadische berittene Polizei“, die RCMP in liebevoller und authentischer Weise. Dabei haben sie natürlich nicht die Einsatzuniform an, sondern die Paradeuniform, die nur zu besonderen Anlässen wie dem Musical Ride getragen wird.

AN FASCHING KOMMEN DIE GUGGA WEIT HERUM

Und die musikalischen Mounties von der Ostalb werden von niemandem anderes angeführt, als ihrer königlichen Hoheit, Queen Elisabeth II. Was wiederum voll- kommen richtig ist, ist Kanada doch als Mitglied des Commonwealth of Nations eine parlamentarische Monarchie mit der Queen als Staatsoberhaupt. Unter der Maske der Queen steckt Pirmin Heusel, der Dirigent der Oschtalb Ruassgugga.

„Wir freuen uns, dass wir mit dem Häs, das wir in den Jahren 2017 und 2018 tragen, das Land Kanada und seine berühmten Mounties mit schräger Musik präsentieren dürfen. Wir sind sicher, dass unser Auftritt auch den Kanadiern viel Spaß bereiten würde“

, sagt Jochen Gerber, Vorsitzender der Oschtalb Ruassgugga anlässlich der Vorstellung der neuen Uniform der Guggenkapelle. „Den Mounties wird nachgesagt, dass sie höflich, aber auch stoisch sind, wenn es darum geht, üble Menschen zu fangen. Höflich und stoisch, das passt auch zu den Oschtalb Ruassgugga.“ Die werden nun in der fünften Jahreszeit, dem Fasching an vielen Orten auftreten und sich dabei wieder sicherlich viele Sympathien erwerben.

DIE GRÜNDUNGSKAPELLE DES INTER- NATIONALEN GUGGENMUSIKTREFFEN IST JEDES JAHR IN GMÜND MIT DABEI

Ein besonderer Auftritt ist beim 34. Inter- nationalen Guggenmusiktreffen am 18. und 19. Februar in Schwäbisch Gmünd im Herzen des Ostalbkreises. Dort werden die Oschtalb-Mounties sich gemeinsam mit über 800 Musikern aus Deutschland, der Schweiz und aus Liechtenstein und mit tausenden Gästen aus Nah und Fern der Schrägtonmusik widmen.

Wer nun Lust auf die Oschtalb Ruassgugga, der Ostalb-Guggenmusik-Kapelle be- kommen hat, der darf sich gerne melden. Denn Musikerinnen und Musiker mit Spaß an der Schrägtonmusik sind immer gerne gesehen und willkommen. Kontaktaufnahme über die Internetseite der Gruppe.

Weitere Informationen findet ihr hier:

Alle Guggenmusik- und Kanada-Fans, die die Oschtalb-„Mounties“-Ruassgugga live erleben und mit ihnen feiern wollen finden Informationen zum 34. Internationalen Guggenmusiktreffen unter www.veranstaltung-baden-wuerttemberg.de/33-internationales-guggenmusiktreffen-schwaebisch-gmuend-qqa1283071a.

Mehr Informationen zu den Oschtalb Ruassgugga gibt‘s unter www.oschtalbruassgugga.de

DIE VORBILDER DER OSCHTALB RUASSGUGGA

Die Royal Canadian Mounted Police (RCMP), französisch Gendarmerie royale du Canada (GRC), im Volksmund „Mounties“ genannt, ist die nationale Polizei Kanadas. Sie ist dem Ministerium für Öffentliche Sicherheit (Public Safety Canada) unterstellt. Als Bundespolizei arbeitet die RCMP mit kanadischen Sicherheitsbehörden und ausländischen Behörden eng zusammen.

Kategorien
Aus der RegionKultur

VERWANDT

  • SELTSAME SPEZIES

    Eine traurige Zahl. Weltweit hat das Corona-Virus hunderttausende Menschen dahingerafft oder zumindest ihren Tod mitverschuldet. Überwiegend Ältere; doch auch Jüngere sind Covid-19 zum Opfer gefallen. In der Regel, weil...
  • HEIRATEN IN ZEITEN VON CORONA FÜNF FRAGEN AN EINE STANDESBEAMTIN

    Die Corona-Pandemie hat die Pläne vieler Brautpaare durchkreuzt und einige haben ihre Hochzeit aufgrund der Lage verschoben. In Abtsgmünd gaben sich im Jahr 2020, 49 Brautpaare das Ja-Wort. Wir...
  • VIELFALT FÜR DIE SINNE

    Wie kommt‘s, dass eine Tübingerin und ein Rheinländer im eher abgeschiedenen Bühler heimisch werden? Der Charme des Fabrikles war wohl schon immer da, als beide sich vor über 20...
  • AUS DEM LEBEN EINES REDAKTEURS

    Timo Lämmerhirt berichtet in seinem Buch davon, wie sich seine Arbeit bei der lokalen Tageszeitung durch die Krise plötzlich veränderte, denn als Sportredakteur gab es für ihn schlichtweg kaum...