Trigeminusneuralgie

Eines der stärksten Schmerzen für den betroffenen

 

Trigeminusneuralgie

 

Was ist das?

Eine Trigeminusneuralgie ist ein schmerzhafter Zustand des fünften Hirnnervs, der Trigeminus heißt. Es ist ein Nerv mit drei Ästen. Diese drei Äste versorgen den seitlichen Gesichtsbereich.

Es sind die stärksten Schmerzen, die man sich vorstellen kann. Sie kommen meist blitzartig, seitlich vom Ohr und können bis in den Stirnbereich, Nasenbereich und Mundbereich schießen. Ausgelöst werden sie durch Berührung, sprechen, kauen oder Temperaturveränderungen.

 

Woher kommt das Ganze?

Wie kommt es dazu, dass der Trigeminusnerv so gereizt wird, dass er Schmerzen produziert? Die ursächlichen Probleme können sehr vielfältig sein.

Von Problemen im Zahnbereich über die Wirbelsäule bis hin zu Migräne oder auch Dauerstress  kann alles die Ursache sein. Psychische Faktoren spielen auch eine sehr große Rolle, die in erster Linie gar nicht so ersichtlich sind.

 

Was passiert beim Nerv selbst?

Die Arterie, die sich um den Nervus Trigeminus herumschlingt, komprimiert den Nervus Trigeminus.

Natürlich braucht es für diese Kompression auch eine Ursache. Woher hat die Arterie die Information, sich zu verengen und dadurch den Nerv abzupressen?

Die Ursache liegt also nicht direkt beim Nerv, sondern eigentlich wo ganz anderes, nämlich in der Korrelation von Arterie und Nerv.

So starke Schmerzen müssen natürlich vom Körper ausgehalten werden, deswegen leiden die meisten Patienten an Energiemangel und auch an Depressionen. Diese sehr starken Schmerzen, können zum Burn-out führen. Auch entwickelt der Patient im Laufe der Zeit eine Angst vor diesen Schmerzen, die einfach plötzlich auftreten können.

Die klassische Therapie ist natürlich mit Schmerzmitteln und bei der sehr schlimmen Form mit sehr starken Schmerzmitteln.

 

In der Praxis Gorlas haben wir verschiedene Möglichkeiten in dieses System einzugreifen

Bei einem Erstgespräch wird erst einmal analysiert, wo die mögliche Ursache liegen könnte. Wann haben die Schmerzen angefangen, in welcher Verfassung war der Patient damals, ist etwas Spezielles passiert? War man vorher beim Zahnarzt oder kam es nach einer sportlichen Betätigung? Wie ist die Gesamtsituation des Patienten, hat er einen stressigen Job, bei dem viele Freiheiten eingebüßt werden müssen? Wo setzt man sich selbst unter Druck, dem man nicht entfliehen kann? Jeder Mensch ist einmalig und bei jedem gibt es eine oder mehrere individuelle Ursachen.

Eine sehr gute Möglichkeit der Therapie ist die Akupunktur. Die Therapieform hat sich über Jahrzehnte sehr gut bewährt, die schrecklichen Schmerzen des Nervs anzugehen.

Die Neuraltherapie ist auch eine sehr dankbare naturheilkundliche Therapieform, die man zusätzlich einsetzen kann. Von den Deutschen Ärzte Ferdinand und Walter Huneke entwickeltes Verfahren das mit einem Lokalanästhetikum zum Einsatz kommt.

Insgesamt ist es das Ziel, den Druck auf den Nerv herauszunehmen. Woher auch immer er kommt, der Druck muss weg.

 

Dimitrios Gorlas

Heilpraktiker

Gorlas Gesundheit:

Lerchenweg 5, 73547 Lorch, Tel.: 07172 21674

Whats App: 01727130152

Email: praxis@gorlas.de

www.gorlas.de

Kategorien
Gesundheit

VERWANDT

  • Aha

    Harte Zeiten fürs Immunsystem

    Das Coronavirus gilt in Deutschland zurzeit als Gesundheitsgefahr Nummer eins. Doch auch die “normale” Grippe und viele Erkältungserreger gehen um. Gegen die Grippe kann man sich impfen lassen, bei...
  • Darf ich aus Angst zu Hause bleiben?

    Die Angst vor dem Coronavirus greift auf der ganzen Welt um sich, längst ist es auch in Deutschland angekommen. Das Problem hat viele Facetten, hier sind Antworten auf die...
  • Aha

    KEINE CHANCE DEN MASERN

    Unvergessen der Berliner Otto Reuter und seine Couplets. „Wie reizend sind die Frauen“ heißt eines seiner zahlreichen kessen Lieder mit traurigem Zungenschlag. Eine davon kommt sorgenvoll mit ihrer Tochter...
  • Galant mit Akupunktur abnehmen

    Abnehmen mit der Ohrakupunktur   Die Akupunktur gibt es schon seit ca. 2000 Jahren und wurde von den Chinesen entwickelt. Also eine sehr alte Therapieform, dabei greift man über...