TRAUER UM ERICH HAUGG

R.I.P Aalener "Bandelkönig"

Fast jeden Tag saß Erich Haugg in der Aalener Innenstadt, verkaufte seine bunten Armbänder, verdiente sich damit ein paar Euro am Tag. Am Samstag hat der Obdachlose den Kampf gegen den Krebs verloren und ist im Kreis seiner beiden Kinder verstorben.

Erich Haugg

Fast jeden Tag saß er in der Aalener Innenstadt vor der Tourist-Information. Nachts schlief der 65-Jährige im Wald. Die Unterkünfte für die Obdachlosen mochte er nicht. Seit 40 Jahren trank er keinen Alkohol mehr. Im Jahr 2010 verlor er seine Frau bei einem schweren Autounfall. Danach ging es Schlag auf Schlag. Nur ein Jahr nach dieser schweren Prüfung verlor er seine Arbeitsstelle, 2012 folgt die Diagnose: Knochenkrebs.

Erich Haugg stammte aus Rosenheim. Über Ulm und Heidenheim kam er nach Aalen. Der Sohn lebt in Irland und finanzierte dem Vater die Krankenversicherung. Mehr habe er nie gewollt, dass betonte der Obdachlose immer. Einen Wunsch hatte Erich Haugg aber noch, mit seiner Rente wollte er sich bald wieder ein eigenes Zuhause finanzieren. “Am liebsten irgendwo rund um Aalen”, sagte er immer. Leider hat er das nicht mehr geschafft. Auf dem Weg in ein Hospiz in Rosenheim verstarb der 65-Jährige im Beisein seiner beiden Kinder. Wir nehmen Abschied … Ruhe in Frieden Erich!

 

 

Kategorien
Aus der RegionBuschfunk

VERWANDT