Was ist ein Narzisst

Die Kunst einen Narzissten zu erkennen

Was ist ein Narzisst

 

Die Kunst einen Narzissten zu erkennen

 

 

Narzissmus und deren Bedeutung

 

Narzissten können im Leben der Menschen, in denen sie sich befinden, viel Schaden anrichten. Grundsätzlich hat jeder Mensch narzisstische Züge, die nicht immer auch auf eine narzisstische Persönlichkeitsstörung hindeuten. Selbstbewusstsein ist beispielsweise ein Faktor, den Menschen benötigen, um ein stabiles Leben zu führen. Ist das Selbstbewusstsein jedoch übermäßig stark im Außen ausgeprägt, kann das auf eine narzisstische Persönlichkeitsstörung hindeuten. Zu bedenken ist darüber hinaus, dass Narzissten sowohl männlich wie auch weiblich sein können. Nicht jeder Narzisst ist ein Mann, es gibt ebenso einen großen Anteil an Frauen, die stark narzisstische Züge aufweisen. Gemäß dem deutschen Ärzteblatt handelt es sich bei einer sogenannten NPS, um eine ernstzunehmende Erkrankung, die sowohl dem Betroffenen sowie den Menschen des nahen Umfelds wie den Partnern, den Kindern oder auch den Freunden leid bringen.

 

Betroffene haben ein absolut konstruiertes und von Großartigkeit sowie Überlegenheit geprägtes Selbstbild. Der Narzisst verfügt jedoch im Inneren über tiefe Selbstzweifel, die in einem ständigen Konfliktmoment zu dem gelebten und überzogenen Selbstbild nach außen steht. Bestätigung von außen ist wichtig für einen Narzissten, denn ein Narzist benötigt ständige Bewunderung, Aufmerksamkeit und Lob, um das eigene eigentlich nicht existiere Selbstwertgefühl in eine konstruierte Stabilität zu versetzen. Zu bedenken ist darüber hinaus, dass mit Narzissmus auch Folgeerkrankungen einhergehen können, wie Suizidalität oder auch Depressionen.

 

Vorsicht Falle

 

Was sind die Warnsignale bei einem Menschen mit narzisstischer Persönlichkeitsstörung?

 

 

Es gibt einige der sogenannten “Red Flags”, die man bei Menschen im Allgemeinen anwenden bzw. beachten sollte, um Narzissten zu identifizieren. Im nachfolgenden Bereich werden ein paar prägnante „Red Flags“ hierzu aufgezeigt.

 

 

  • Narzissten neigen dazu, andere Menschen zu beurteilen und vor allem zu verurteilen.
  • Sie sind kritisch und bewertend!
  • Narzissten haben hohe Erwartungen an andere Menschen, die sie selbst nicht erfüllen. Hier besteht ein erkennbares Ungleichgewicht.
  • Zudem sehen sie sich auch in keiner Pflicht, einer anderen Person etwas für einen Gefallen, als Gegenleistung anzubieten.
  • Narzissten reagieren überempfindlich auf jegliche Form der Kritik, zudem neigen sie dazu eine Opferhaltung einzunehmen.
  • Negative Emotionen, wie Beleidigungen, Wut oder Eifersucht sind sehr stark ausgeprägt.
  • Empathie und auch Mitgefühl sucht man bei Narzissten vergeblich. Man findet jedoch eine Art aufgesetztes Charisma, mit dem sie die Umwelt blenden.
  • Menschen lernen durch Selbstreflexion. Doch Narzissten sind nicht zur Selbstreflexion fähig. Wenn sie mit ihren Lügen konfrontiert werden, dann hat man sie immer missverstanden oder falsch behandelt. Auffällig ist auch, dass sie nie an etwas Schuld sind.
  • Ein Narzisst pendelt in den eigenen Verhaltensmustern immer zwischen einer charmanten Zugewandtheit und liebevollen Gesten sowie dem anderen Extrem, wie Vorwürfe oder auch Beleidigungen und Gleichgültigkeit.

 

Narzissten in Beziehungen

 

Einen Schutz vor Menschen, die gemeinhin als Narzissten gelten, kann man nur für sich selbst aufbauen. Ein erster Schritt ist sicherlich, dass das Verhalten des Gegenübers kritisch betrachtet wird. Narzissten handeln häufig ähnlich. Zum Beginn einer Verbindung wird oftmals das sogenannte Lovebombing ausgeübt. Hierbei überschüttet der Narzisst die “Zielperson” mit Aufmerksamkeit, Liebesschwüren oder weiteren positiven Dingen. Diese Situation kann für den Narzissten jedoch sehr anstrengend sein. Nachdem Lovebombing folgt eine Phase der Abwertung und des destruktiven Verhaltens. Betroffene sollten von Narzissten Abstand nehmen, um des eigenen Selbst willens, da sie nur selten auch als therapierbar gelten.

 

Achilles Maier

Kategorien
AhaMann und FrauPsychologie

VERWANDT

  • Die Einstellung

    Die Einstellung

    Die Einstellung   Mit der richtigen inneren Einstellung das Leben meistern     Viele Menschen haben Traumata erlebt. Das kann zum Beispiel der Verlust eines Elternteils sein oder deren...
  • Überraschende Gründe für eine erektile Dysfunktion

    Überraschende Gründe für eine erektile Dysfunktion   Die erektile Dysfunktion (ED) kann Ursachen haben, die Betroffene nicht vermutet hätten. Zwar gelten die Klassiker erhöhtes Lebensalter, ungesunde Lebensweise (Rauchen, Alkohol),...
  • Ist sex wichtig?

    Ist Sex in einer Beziehung wichtig?

      Ist Sex in einer Beziehung wichtig?   Zu einer glücklichen Partnerschaft zählen viele Dinge. Aufmerksamkeit, kleine Gesten sowie Sex. Insbesondere in längeren Beziehungen kann schnell das Gefühl von...
  • Behandlung verminderter Libido bei Frauen

    Behandlung verminderter Libido bei Frauen Unter verminderter Libido bei Frauen versteht man, dass der Sexualtrieb der Frau nicht sehr stark ist. In anderen Worten hat die Frau keine Lust...