Verursachen Pornografiesucht und übermäßige Masturbation Impotenz?

Verursachen Pornografiesucht und übermäßige Masturbation Impotenz? Dieser Glauben ist besonders unter jungen Männern sehr verbreitet. Generell weisen Experten darauf hin, dass Pornos zwar sexuelle Erwartungen wecken, die sich in...
Impotenz

Verursachen Pornografiesucht und übermäßige Masturbation Impotenz?

Dieser Glauben ist besonders unter jungen Männern sehr verbreitet. Generell weisen Experten darauf hin, dass Pornos zwar sexuelle Erwartungen wecken, die sich in der Realität unmöglich erfüllen ließen und dass durch den vermehrten Konsum von Pornos sexuelles Verlangen geweckt wird, das häufig durch Selbstbefriedigung gestillt wird. Aber impotent wird man davon in den wenigsten Fällen.

Folgen von Pornokonsum

Pornofilme verändern die Psyche. Studien belegen, dass Pornoliebhaber häufiger untreu sind und bei sexuellem Kontakt mit wechselnden Partnern auch ungewöhnliche Sexpraktiken bevorzugen. Beim Geschlechtsverkehr mit der eignen Partnerin müssen sich Männer im Kopf pornografische Bilder vorstellen, um die Erektion aufrecht zu erhalten. Durch häufigen Pornokonsum werden Männer unempfänglicher für sexuelle Reize im Alltag und die Zufriedenheit, sowohl im sexuellen Bereich als auch mit dem Aussehen des Partners nimmt ab. Der Partner kann den oft heimlichen Pornokonsum nur schwer oder gar nicht nachvollziehen. Das gegenseitige Vertrauen wird zerstört. Übermäßiger Pornokonsum ist eine Sucht, die in die Hände eines Psychologen gehört.

Gefühle bewältigen

Durch den Pornokonsum nimmt die Kommunikation im Alltag ab. Masturbation ist dann das Mittel zur Gefühlsbewältigung. Es ist aber nicht so, dass durch häufige Selbstbefriedigung die Produktion von Spermien abnimmt. Das ist höchstens ein Vorurteil, das sich in den Köpfen festgesetzt hat. Im Gegenteil! Häufige Orgasmen sind in der modernen Wissenschaft sogar der Gesundheit zuträglich. Weniger masturbieren ist nur dann angesagt, wenn der Penis schmerzt, Beziehungsprobleme eine Folge sind oder sich eine Sucht nach dem Konsum von Pornos entwickelt.

Was löst aber dann Impotenz aus?

Erektile Dysfunktion (ED) kann viele Ursachen haben. ED kann psychische oder organische Ursachen haben. Bei jüngeren Männern liegt der Potenzstörung zu 80 Prozent eine psychische Ursache wie Stress, Ärger in der Arbeit oder ein hoher Druck in der Partnerschaft zugrunde. Bei der Mehrzahl der älteren Männer ist ED körperlichen Ursachen zuzuschreiben. Dazu gehören Erkrankungen des Herz-Kreislauf-Systems und des Stoffwechsels. Vielfach werden die Schwellkörper des Penis einfach nicht genug durchblutet, um dem Penis zu einer Erektion zu verhelfen.

Wer kann bei Impotenz helfen?

Den Gang zum Arzt scheuen viele Männer. Dabei wäre dieser aber vor der Einnahme von Potenzmitteln wichtig, um die Ursache für die Erektionsprobleme herauszufinden. Wer seinen Arzt nicht von Angesicht zu Angesicht gegenübertreten möchte, sollte einen Online-Arzt als Fernarzt wählen. Dazu buchen Sie einen Termin bei einem Facharzt online, dem Sie Ihre Probleme frei von der Leber weg schildern. Sie erhalten sofort ein Rezept und eventuelle Risiken durch die Einnahme von Potenzmitteln werden fachlich abgecheckt. Sobald Sie ein Rezept haben, können Sie Potenzpillen auch online kaufen, wenn es Ihnen peinlich ist, Potenzpillen rezeptfrei zu kaufen.

 

PM

Kategorien
Gesundheit

VERWANDT

  • erektile dysfunktion

    Erektile Dysfunktion

    Erektile Dysfunktion – Ursachen, Diagnose und Therapie Erektile Dysfunktion ist der Fachbegriff für das, was umgangssprachlich als Impotenz bezeichnet wird. Dem Mann fällt es schwer, eine Erektion aufzubauen und...
  • Aha

    Harte Zeiten fürs Immunsystem

    Das Coronavirus gilt in Deutschland zurzeit als Gesundheitsgefahr Nummer eins. Doch auch die “normale” Grippe und viele Erkältungserreger gehen um. Gegen die Grippe kann man sich impfen lassen, bei...
  • Darf ich aus Angst zu Hause bleiben?

    Die Angst vor dem Coronavirus greift auf der ganzen Welt um sich, längst ist es auch in Deutschland angekommen. Das Problem hat viele Facetten, hier sind Antworten auf die...
  • Aha

    KEINE CHANCE DEN MASERN

    Unvergessen der Berliner Otto Reuter und seine Couplets. „Wie reizend sind die Frauen“ heißt eines seiner zahlreichen kessen Lieder mit traurigem Zungenschlag. Eine davon kommt sorgenvoll mit ihrer Tochter...