#pizzapunk

WENN DIE VORSTADTGÖRE IN DER LUXUSKARRE ZUR GAUMENDISCO FÄHRT

Endlich ist es soweit: Das Aposto, das moderne, urbane und gemütliche Restaurant hat seine Pforten nach einer monatelanger Bauphase am Marktplatz 26 in der Innenstadt Aalens eröffnet. Im Mittelpunkt steht die spannende Speisen- und Getränkeauswahl – die mediterrane Küche mit Kick: Während Pizza Salami, Pizza Hawaii, Spaghetti Bolognese und Tagliatelle Emiliana Standard sind in italienischen Restaurants, regieren im neuen Aposto Aalen die Pizza- und Pastapunks: Dort gibt es ab sofort Speisen, die mutiger sind, nicht der Norm entsprechen, ein wenig abgedreht, aber überraschend, spannend und extrem lecker, eben #pizzapunk und #pastapunk.

„Unsere neuen Gerichte bekommt man so nirgendwo anders – sie sorgen für revolutionäre Geschmackserlebnisse“, erklärt Geschäftsführerin Sabiha Madan, die zusammen mit Ihrem Bruder Osman Madan schon einige Gastronomie-Erfahrung in Aalen mitbringt (u.a. Bistro Amadeus und das Enchilada Aalen). „Wir wollen mit dem Aposto und unserem 35-köpfigen Team der Italo-Monotonie den Kampf ansagen und stellen uns an die Spitze der neuen Pizza-Pasta-Bewegung.“

Die Speisekarte im neuen Aposto: Alles, außer gewöhnlich

Mit ausgefallenen Zutaten wie Goji-Beeren, Meerrettich oder gezupftem Rind gelingen dem Team völlig neue, aber harmonische Kompositionen, die man in der Form auf Pizza und Pasta noch nicht gesehen hat. Da wären zum Beispiel Pizzen wie die MÄNNERSACHE, eine Calzone mit trendigem Pulled Pork, Bacon und Cole Slaw, die freaky GAUMENDISKO mit Gorgonzola, Cranberries und gerösteten Pinienkernen oder GOA mit Tandoori Chicken, frischem Koriander und Mango Chutney. Bei der hausgemachten Pasta aus der eigenen Manufaktur sticht etwa die VORSTADTGÖRE (Linguine, Meerrettich, gezupftes Rind, Rote Zwiebeln und Goji-Beeren) heraus und auch die LUXUSKARRE (Linguine mit Tomatensauce, Gambas, Fenchel, Hummerbisque und Weißwein) verspricht ein neues Geschmacks-Weltbild.

Auch bei den Desserts heißt es „Hauptsache nicht langweilig“, da kommt der PIZOOKIE, ein Pizzacookie mit Pistazieneis, Schoko- und Karamellsoße und Schokostreusel oder die FRUCHTIGKEIT (Erdbeer-Tonka-Sorbet auf Mango-Pfirsich-Kompott) an den Tisch. Mit einem Augenzwinkern fügt Sabiha Madan hinzu: „Für Liebhaber der Klassiker gibt es natürlich auch weiterhin zum Beispiel die Pizza DAUERBRENNER mit Edelsalami, Schinken und Portobello Champignons oder den LAUSBUB – so heißt die Bolognese bei uns, die noch mit Bauchspeck verfeinert wird.“

Im Mittelpunkt beim Aposto: Die offene Showküche und die Pasta-Manufaktur

Genussvolles Essen und dessen Zubereitung stehen im Aposto im Fokus: Die Pizzen werden vor den Augen der Gäste im Steinbackofen zubereitet und die Pasta stammt aus der hauseigenen Manufaktur. Darüber hinaus gibt es Steaks und Fisch vom Grill sowie knackige Salate. Wochentags gibt es auf der Speisekarte wechselnde Mittagsgerichte. Bei den Getränken locken tolle Weine, erfrischende Cocktails sowie hausgemachte Eistees und Limonaden.

Mittagsgerichte und Specials im neuen Aposto

Die wechselnden Mittagsgerichte werden ab 6,00 Euro angeboten, montags ist der Tag der „Pizza Kolossal“, da gibt es Riesenpizzen für 12,90 Euro. Hinzu kommt in einigen Wochen der Lieferdienst: Alle Gerichte kann man sich dann bequem mit Gourmet Express nach Hause bringen lassen. Zusätzlich gibt es noch eine tägliche Aposto Hour (ab 22:30 Uhr) mit Spezialpreisen für Cocktails.

Aposto Aalen
Marktplatz 26
73430 Aalen

Telefon: 07361 50 06 262

Reservierungen und weitere Informationen unter: aalen.aposto.eu/

Facebook: https://www.facebook.com/aposto.aalen/

Instagram: https://www.instagram.com/aposto_pizza.pasta.punk

Hashtag: #pizzapunk und #pastapunk

Kategorien
Firmen der Region

VERWANDT

Schon dabei?

Schon dabei?

Du willst doch nicht alleine sein, oder?

Trag dich ein und du bist dabei!

Ab auf die Mailingsliste und alles Neue immer als Erstes erfahren.

Danke! Erfolgreich eingetragen!