DER NEUE VW ARTEON

EIN AVANTGARDISTISCHER GRAN TURISMO

 

Zu den wichtigsten Design Elementen des charismatischen Arteon gehört die völlig neu entwickelte Frontpartie. Kennzeichen: eine weit nach vorn und bis über beide Kotflügel reichende Motorhaube und ein Kühlergrill, der die gesamte Fahrzeugbreite einnimmt. Das Frontpartiedesign gereicht selbst hochkarätigen Sportwagen zur Ehre.

Der Arteon ist trotz seiner progressiven Konzeption ein preislich attraktives Auto. Parallel zur hochwertigen Grundversion wird es den Gran Turismo in den zwei exklusiven Ausstattungslinien „Elegance“ und „R-Line“ geben. Nomen est Omen: Die serienmäßige Konfiguration des Arteon Elegance setzt stark auf eine elegante Ausrichtung. Der Arteon R-Line rückt indes – und das ist typisch für die Volkswagen R-Line Modelle – noch stärker die Sportlichkeit in den Mittelpunkt der Konfiguration. Auf der Basis dieser zwei Ausstattungsrichtungen kann das Fastback-Modell weitreichend individualisiert werden. Zum Spektrum der optionalen Ausstattungsdetails zählen Features wie ein Panorama-Ausstell-/Schiebedach.

Der neue Arteon wurde mit seinem Komfort und seinen Platzverhältnissen auf die Langstrecke zugeschnitten. Zum avantgardistischen Gesamtkonzept des Arteon passen seine innovativen Assistenzsysteme. Sieben dieser Systeme kommen im neuen Gran Turismo in einer signifikant weiterentwickelten Generation zum Einsatz: die „automatische Distanzregelung ACC“, das „Active Lighting System“, der „Emergency Assist“, das „proaktive Insassenschutzsystem“, der Spurwechselassistent „Side Assist“ inklusive Spurhalteassistent „Lane Assist“ und „Ausparkassistent“ sowie die „Verkehrszeichenerkennung“.

 

Der Arteon wird seinen Besitzern auch dank niedriger laufender Kosten Spaß machen. Beispiel Arteon 1.5 TSI und 2.0 TDI mit 110 kW: Eine erste Inspektion mit Ölwechsel liegt, abhängig vom Fahrprofil, nach maximal zwei Jahren oder 30.000 Kilometern an. Eine Inspektion mit erweitertem Wartungsumfang ist erst nach maximal drei Jahren respektive 60.000 Kilometern fällig. So wundert es nicht, dass die Prognosen für die Wartungskosten in den ersten vier Jahren und über die ersten 60.000 Kilometer bei durchschnittlich 200 Euro pro Jahr liegen. Günstig im Wettbewerbsvergleich sind, dank niedriger Kaskoeinstufungen, auch die Versicherungskosten für den Arteon.

www.autowagenblast.de

 

Kategorien
Faszination FahrzeugMobil Aktuell

VERWANDT

Schon dabei?

Schon dabei?

Du willst doch nicht alleine sein, oder?

Trag dich ein und du bist dabei!

Ab auf die Mailingsliste und alles Neue immer als Erstes erfahren.

Danke! Erfolgreich eingetragen!